Dezember Kalender für alle

Im Fernssehen läuft schon seit ein paar Wochen Werbung für die besten und tollsten Adventskalende und ich möchte an dieser Stelle auch mal Werbung in eigener Sache machen.

Ich hab im letzten Jahr und werde auch im diesen Jahr wieder einen email Dezember Kalender machen, vollkommen kostenfrei und eine email-Adresse ist das einzige was dafür benötigt wird. Es ist nicht gearde das, was man sich unter einem solchen Kalender vorstellt, aber es lohnt sich und natürlich hat er auch eine gute Prise Ö.

Sicher ist es noch ein bisschen früh, aber ich muss ja schließlich planen. Also wer einen Kalender will melde sich und wer jemanden kennt der einen Geschenkt bekommen soll, melde sich auch.

 

P.S.: Wer leztes Jahr schon dabei war, hat gute Chancen, das ich ihn/sie schon eingeplant habe, aber wenn ihr am ersten Dezember keine Post bekommt, solltet ihr euch rühren.

5 Kommentare 26.10.08 12:03, kommentieren

Werbung


Nacktscanner

AAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAA

 Als ich am Donnerstag in die Fh gefahren bin, hab ich am wunderschönen Frankfurter Hauptbahnhof eine Zeitung geschnekt bekommen, eine Süddeutsche (das machen die da manchmal).

Ich hab mir erst nichts gedacht als ich sie gelesen habe, aber dann wäre ich beinahe geplatzt. Wahrscheinlich weiß ja mittlerweile jeder,d er sich nicht seit einiger Zeit in seinem Zimmer eingeschlossen hat , worum es geht wenn er das Wort "Nacktscanner" hört oder liest.

Ich kann diesen ganzen Aufstand überhaupt nicht verstehen. Unsere Sicherheit steht doch über allem und wenn wir uns deswegen überwachen und in einem solchen Maße scannen lassen müssen, dann dient das einem sicher einem guten Zweck. Diese ganzen Skeptiker sollten sich einfach mal überlegen was wichtiger ist, Privatsphäre oder  die nationale und internationale Sicherheit. Wir sind also jetzt endlich auf dem richtigen Weg, auch wenn noch viele Schritte nötig sind, damit wir uns endlich keine Gedanken mehr über möglich Anschläge oder Angriffe machen müssen.

Skeptisch bin ich nur imBezug auf den Kostenfaktor. So ein Scanner ist ein teueres Gerät. Meiner Meinung nach überflüssig ausgegebenes Geld. Einfacher wäre es die Passagier zu bitten, sich einfach auszuziehen, das ist erheblich billiger und niemand muss lernen mit diesem Gerät umzugehen und wenn wir schon dabei sind sollten solche Maßnahmen nicht nur für den Flug betrieb sonden auch für Schifffahrt und Bahn eingeführt werden. Wenn ich mir vorstelle was für Gefahren mir auf jeder FGahrt nach Frankfurt begegnen können.....

 

3 Kommentare 26.10.08 11:56, kommentieren

Krabat

Es lebe das Kino!

Nachdem ich von einigen Leuten so was gehört habe, wie "Krabat? Das hab ich als Kind geliebt" und die Werbung für den Film gesehen habe, hab ich mich auch gleich daran gemacht diesen großen Klassiker zu lesen. Man ist ja schließlich generell an allem interesiert...

Ich kann also jetzt sagen: Das Buch ist wirklich gut. Ich musste mich erst an den Schreibstil gewöhnen und wahrscheinlich hätte mir das Buch noch besser gefallen, wenn ich ein paar Jehre jünger wäre, aber man kann ja nicht alles haben. 

Ich hab mir auch den Kinoflim angesehen - das war mit en Grund das Buch zu lesen, ich finde das immer schwierig erst einen Film zu sehen und dann das Buch dazu zu lesen -  und es hat richtig Spaß gemacht.

Die Mitzuschauer wirkten alle so, als hätten sie das Buch als Kinder/Jugendliche geliebt und die Stimmung der Geschichte ist echt gut rübergekommen. Natürlich war es nicht 100% die Geschihcte aus dem Buch, aber welcher Film kann das denn schon von sich behaupten? Wahrscheinlich wären mir diese Dinge auch gar nicht aufgefallen, wenn ich das Buch wie die anderen schon mit 13 gelesen hätte.

26.10.08 11:24, kommentieren

Ich bin wieder hier....

...in meine Revier...

Ich hab schon eine ganze Weile nichts mehr erzählt, aber ich hatte ja auch Ferien (um genau zu sein Vorlesungsfreiezeit) und da ist nicht so viel passiert. Und jeden Tag zu schreiben, dass ich was gegessen habe, ist ja auch nichtd er Sinn des ganzen.

Ich hab ein Praktikum bei der Suchtberatungsstelle gemacht und einige Interessante Erfahrungen gemacht  und bin jetzt quasi Vollprofi auf diesem Gebiet.

Seit letzter Woche studiere ich wieder und da ich grad eben so nett darauf hingewiesen wurde, werde ich auch wieder ordentlicher/regelmäßiger meinen Block bearbeiten - zumindest hab ich es vor. Wir werden sehen ob es klappt.

Mit dem Studium geht natürlich auch das übliche Chaos wieder los. Die Seminare sind zu voll, oder nicht da wo sie sein sollten, das BaföG-Amt ist wieder mal mit den Unterlagen nicht einverstanden und keiner, wirklich keiner blickt mehr durch. Zum Glück dauert diese Phase ja höchstens zwei Wochen und dann läuft alles wieder in mehr oder weniger geregelten Bahnen.

Meine neuen Seminare werde ich in die Liste eintragen.

1 Kommentar 26.10.08 11:33, kommentieren

Stolz und Vorurteil

Es ist jetzt schon eine ganze Weile her. Mein Leben ist eben zur Zeit nicht sonderlich interessant, da ich Semesterferien habe und eigentlich nichts mache.

Aber gerade im Moment bin ich ziemlich stolz auf mich. Ich hab es tatsächlich geschafft 'Pride and Prejudice' von Jane Austen zu lesen - auf Englisch versteht sich.

Das Buch kann echt anstrengend sein. Ich hab jetzt schon von ein Englisch-Lehramt-Studenten gehört, dass sie aufgegeben haben, aber ich hab es geschafft und gegen Ende fand ich es auch gar nicht mehr so schlimm. Das liegt vermutlich daran das ich den Vater der fünf Töchter recht amüsant finde und daran, dass es mehr Dialoge gibt und nicht mehr nur Berschreibungen von Festen, Personen oder Landschaften.

Trotzdem kann ich auch jeden verstehen der sagt, dass er oder sie das nicht schafft und aufgeibt. *g* 

 

 

 

 

 

4 Kommentare 11.8.08 18:08, kommentieren

blau-weißes Partyzelt schalalalala....

Heute sind wir mit einem blau-weißen Pavillion über unseren Campus gezogen und haben eine Wasser-/Bierschlacht gemacht und sind vor Freude durch die Gegend gesprungen....

 

Aber ich sollte vorne anfangen und erst einmal erzählen wie es dazu kam. Wir hatten mal wieder eine Vollversammlung. (Auch wenn die letzte erst eine Woche her ist. Wir - an unserer Fh - haben eben einiges zu sagen und zu besprechen.) Das ist bei uns einfach Tradition. Sicher ist es nicht mehr so wie zu Beginn der 70er, aber wir sagen immer noch unsere Meinung.

Anlass war heute die erneute Gesetzesverabschiedung zur Abschaffung der Studiengebühren. Wir haben uns also um zwei Uhr getroffen und gewartet. Diesmal hatten wir Erfolg:

Ab dem Wintersemester 2008 werden in Hessen keine Studiengebühren mehr erhoben!!!

Zumindest vorerst, aber das ist noch mal eine andere Geschichte. Wir haben die gute Nachricht genutzt um ausgiebig zu feiern. Unter anderem sind wir mit einem Blau-weißen Zelt über unseren Campus gezogen, "um eine neue Demo-Formation einzuüben"

Außerdem hatten wir auch noch riesigen Spaß mit ein bisschen Theaterschminke

und Einigen Wasserpistolen (aber die Großen). Leider haben nicht so viele mit gefeiert, aber wir hatten auch so unseren Spaß.

blau-weißes Partyzelt schalalalala

blau-weißes Partyzeil schaaalalalalala....

4 Kommentare 17.6.08 21:24, kommentieren

Demo Woche

Man das war vielleicht ne Woche. Ich war bei zwei Demos gegen Studiengebühren dabei.

Die erste war am Dienstag. Wir hatten Vollversammlung an der Fh und wie das bei uns irgendwie schon Tradition hat, haben wir danach unserem Äger Luft gemacht. Wir waren friedlich, wenn man mal davon absieht das wir Autos und Busse und Trams ein bisschen lahmgelegt haben, aber irgendwo mussten wir ja laufen. Inhaltlich ging es um diese Geschichte: Die Hessische Regierungmehrheit wollte die Studiengebühren mit einem Gesetz wieder abschaffen, aber irgendwie ging bei ein bisschen hin und her ein Satz verloren und deshalb hat Herr Koch die Unterschrift verweigert. Natürlich hat er vorher nicht gewusst, dass der Satz fehlt und da der Landtag ja kein Kindergarten ist, ist es auch nicht nötig andere auf Fehler aufmerksam zu machen..... Wenn ich schon an das Gesicht von diesem Mann denke, möchte ich am liebsten schreien. (Falls das mal reicht)

Die zweite Demo, war eine offiziell angemeldete. Am Mittwochabend, ebenfalls in Frankfurt. Es ging ebenfalls um Studiengebühren, diesmal aber eher weil die das Gesetz als Verfassungskonform beurteilt wurde. Aber auch das hatte nicht damit zu tun, dass sechs von elf Richtern von der CDU berufen wurden.... Naja wenn in einem Gesetz steht, dass der Bildung an unteren, mittleren und höheren Schulen gebührenfrei ist, heißt das eben nur, dass alle die Chance haben müssen sich zu verschulden. Ich bin eben kein Jurist und ein bisschen zu dumm das zu verstehen

Ich kann die EA Nummer immer noch auswendig, auch wenn die Polizisten nicht alle die schnellsten waren, man kann ja nie wissen.

Wo Recht zu Unrecht wird.

Wird Widerstand zu Pflicht.

 

 

1 Kommentar 13.6.08 20:44, kommentieren